Angeln

Packt Sie manchmal das Angelfieber?

An der Flensburger Förde warten zahlreiche gute Strände, z.B. fürs Meerforellenangeln. Besonders zu empfehlen sind Holnis Spitze, Bockholm-Wik, Westerholz und Habernis. Von 40er bis 80er-Fischen ist hier alles möglich. Abends gehen auch gerne Dorsche an den Köder.

Brandungsangler fischen bei westlichen und südlichen Winden gerne auf der dänischen Seite, z.B. in Kragesand oder Kollund/Ranshoved. Bei Ostwind bleibt man am besten auf der deutschen Seite, z.B. in der Geltinger Bucht für Plattfische und Hornhechte oder weiter Richtung Schlei für Dorsche.

Vom Boot aus angelt es sich am besten am Leuchtturm Falshövt und in der Geltinger Bucht. Hier fängt man Dorsche und Butte, im Frühjahr massenweise Hornhechte.

Die Ostsee ist ein großartiges Meerforellen-gewässer! Angeln Sie gern alleine? Oder gern auch im Team? Profitieren Sie gleichzeitig von langjährig angeeignetem Insiderwissen. Kapitale Meerforellen fängt man am besten im Winterhalbjahr. In den Monaten von September bis April wird Jahr für Jahr so manches Prachtexemplar an Land gezogen. Neugierig?

Interessieren Sie sich für geführte Touren zum Meerforellenfischen? Bitte sehr!


CMS powered by CMSimple.dk